Bettina Frenzel



Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner

Wilde Entschlossenheit, eine Spendenbox und fünf SchauspielerInnen:

Sie proben eine Benefiz-Ver­anstaltung, die beim Publikum wahre Spendenlust wecken soll – zur Unterstützung eines Schulprojekts in Guinea-Bissau. Wie aber redet man unterhaltsam über Not und Elend in Afrika? Was können und dürfen europäische SchauspielerInnen über Afrika sagen/denken/fühlen? Political Correctness ist natürlich das oberste Gebot des Abends und doch tun sich im Gutmenschentum bald Abgründe auf: Wer sichert sich die stärksten Auftritte? Wer darf in den bewegendsten Szenen brillieren? Und wieviel ist ein Menschenleben wirklich wert?

Mit: Michaela Bilgeri, Peter Bocek, Nikolaus Firmkranz, Maria Fliri, Florentin Groll
Regie: Susanne Draxler | Ausstattung: Andrea Hölzl | Musik: Hermann Draxler
Regieassistenz: Stephanie Kohlross | Regiehospitanz: Valerie Oswald

Pressestimmen:

Wiener Zeitung, Petra Paterno, 18. 05. 2017

Harald Krassnitzer hat leider abgesagt, ob Marika Lichters Promifaktor für die Benefizveranstaltung reicht, sei dahingestellt – und richtig in Rage reden sich die fünf Akteure bei der Frage, ob eine Freundin mitwirken kann, die schwarz ist. Schließlich geht es bei dem Benefiz-Event um Spenden für eine Schule in Afrika. Ist es für das Projekt hilfreich, wenn eine Schwarze auf der Bühne steht – oder besser nicht? Wie ist das eigentlich mit der Betroffenheit? Und wie zynisch ist überhaupt ein Spendenaufruf angesichts einer fundamental ungerechten Weltordnung?

Solche Fragen verhandelt Ingrid Lausunds “Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner”, das nun in der Regie von Susanne Draxler im Wiener Kosmos Theater zu sehen ist. Das kurzweilige Stück verhandelt die Probensituation für eine Benefizveranstaltung. Zwischen launigen Kurzauftritten – Höhepunkt ist eine Diashow über das Leben in Afrika ohne Dias – debattieren die Schauspieler über Sinn und Zweck des Unternehmens. Michaela Bilgeri, Peter Bocek, Nikolaus Firmkranz, Maria Fliri und Florentin Groll berühren dabei auf luzide Weise Grundsatzfragen der Entwicklungshilfe.

 Video Trailer

www.kosmostheater.at